Ausflug der Kindergruppe am 22.09.2007 nach Saalfeld

 

Um 08.00 Uhr morgens trafen wir uns am Parkplatz des Schwimmbades Aquaria in Coburg.

Kinder mit Ihren Geschwistern und Eltern sowie weitere Teilnehmer aus der Selbsthilfegruppe haben sich zusammen gefunden um an dieser Fahrt teil zu nehmen.

Es versprach ein schöner Tag zu werden, denn die Sonne zeigte sich schon am Morgen von ihrer besten Seite.

So ging die Fahrt über Sonneberg und Lauscha nach Neuhaus, wo wir eine Rast einlegten und uns das Frühstück gut schmecken ließen.

Hier klicken für mehr Bilder.

Erstes Etappenziel waren die Saalfelder Feengrotten, wo wir von einer Fee zu einem Rundgang erwartet wurden

Hier klicken für mehr Bilder.

Natürlich war es wichtig entsprechen gekleidet zu sein. Also ging es zur „Kleiderkammer“.

 

Große und kleine Besucher wurden in Gewänder gehüllt,
damit die eigenen Kleider in den teilweise sehr engen Gängen nicht verschmutzt werden.
So machten wir uns mit unserer guten Fee, die uns durch ihre Zaubersprüche und dem Versprühen von „Feengold“ vor den bösen Nachstellungen der Grottenkobolde schützte, auf den langen Weg durch die dunklen Gänge der Grotte hin zu den Sälen, die durch ihre Lichterspiele zum Träumen einluden

Hier klicken für mehr Bilder.

Nach der Führung, die besonders für unsere „Kids“ sehr anschaulich abgehalten wurde, war eine ganz besondere Pause vorbereitet worden.

Am Lagerfeuer hatte jeder die Möglichkeit sich sein eigenes „Stockbrot“ zu backen.

Von ganz leicht durch gebacken bis hin zu „kräftig durch“ (sprich: fast Brikett) hatte jeder selbst entscheiden können, was für ihn das Richtige ist.


Hier klicken für mehr Bilder.

Der zweite Höhepunkt unseres Ausfluges war eine einstündige Schifffahrt auf dem Hohenwarte Stausee.
An der Saaletalsperre wartete bereits unser Motorschiff „Saaletal“, um uns die schönsten Stellen des Stausees zu zeigen.

Hier klicken für mehr Bilder.

Selbst die alten Wikinger hatten gefallen an dieser schönen Gegend und statteten dem Stausee einen Besuch ab.


Hier klicken für mehr Bilder.

„Eine Seefahrt, die macht hungrig“

Von einigen Eltern und SHG-Mitgliedern selbst gebackener Kuchen konnte sich nach der Rundfahrt jeder Einzelne schmecken lassen.



Hier klicken für mehr Bilder.

Auf der Rückfahrt wurde noch einmal in Sonneberg im Berggasthof „Zur Blockhütte“
eine Abendeinkehr vorgenommen.

Um mit dem Bus hierher zu kommen, wurde dem Busfahrer doch einiges an Fahrgeschick abverlangt.
Durch die engen Straßen und ebenso engen Kurven auf dem Weg zum Lokal war höchste Aufmerksamkeit und Übersicht gefordert.

Aber auch dies wurde mit Bravur gemeistert und so konnten wir auf eine sehr schöne und gelungene Fahrt zurückblicken.

© 2007 - Arikel geschrieben von E. Straub
die Rechte auf jedes Bild liegen bei den Abgebildeten Personen, soweit nicht anders vermerkt.