TGA – Weihnachtsfeier 2008


Am 13.12.2008 fand die Weihnachtsfeier der 1. TGA in dem schon zur Tradition gewordenen Pfarrheim in Rödental statt.
Einige Mitglieder hatten fleißig gebacken um mit Stollen, Kuchen und Weihnachtsgebäck den Nachmittag zu versüßen.

Auch fanden sich wieder fleißige Helfer, die bereits am Vormittag den Raum weihnachtlich gestalteten bzw. die den Dienst in der Küche übernommen hatten. So konnte bei Glühwein und Weihnachtsnaschereien die Feier beginnen.

Unsere Vorsitzende Charlotte Mäder begrüßte die anwesende Schar recht herzlich und wünschte der Feier einen schönen und besinnlichen Verlauf.

 

Da Waltraut Althammer, unsere Schriftführerin und Gründungsmitglied zum 10-jährigen Jubiläum nicht anwesend war, wurde die Weihnachtsfeier zum Anlass genommen und die Ehrung nachträglich vorgenommen.

Urkunde und Ehrennadel wurden überreicht und….

 



…..unser 2. Vorsitzender Kurt Bräuer hatte selbstverständlich noch ein paar Blümchen dabei

Natürlich durfte das offizielle Foto nicht fehlen.

v.l. Ch. Mäder (1. Vorsitzende), unsere Jubilarin Waltraut Althammer, 2.Vorsitzender Kurt Bräuer, Kassiererin Else Aulwurm und unsere Therapeutin Marion Eichert


Damit die Weihnachtsfeier auch so richtig weihnachtlich wird, wußten einige Mitglieder Gedichte und Geschichten vorzutragen


Kurt Bräuer hatte wieder in seiner Schatzkiste nach schönen und lustigen Geschichten gestöbert

Auch Kurts Frau Magda sorgte in Mundart für Stimmung

Unser Reiner Thauer griff auch in seine Brusttasche und holte eine Geschichte von einer alten Frau mit ihrem Wunschzettel heraus.

Mit einer besinnlichen Geschichte trug auch Marliese Straub zur gelungenen Feier bei.

Angeregt durch die vielen Beiträge hat sich Herta Eller an ein Gedicht erinnert und uns zum Besten gegeben.


Natürlich durften bei so einer Weihnachtsfeier auch die Geschenke nicht fehlen. Wie in den vergangenen Jahren, hatte sich Marliese Straub auch in diesem Jahr wieder auf die Suche gemacht, um für jeden ein schönes Päckchen zusammen zu stellen.


 

Groß war die Freude, als Waltraut und Marliese unter den Klängen von weihnachtlichen Weisen die Geschenke verteilten.

Natürlich hatte jeder gleich in freudiger Erwartung seine Nase in die Tüte gesteckt um zu sehen, was das „Christkind“ wohl in diesem Jahr gebracht hat.

An dem Lächeln in den Gesichtern konnte man erkennen, dass die Wahl der Geschenke bei den Anwesenden gut ankam.


So wurde noch in gemütlicher Runde weiter gefeiert. Glühwein und Gebäck fanden dabei auch ihren Abnehmer.


 


© 2008 - geschrieben von E. Straub